Archiv
22.08.2012, 19:31 Uhr | Ingrid Fischbach
Grußwort zum 40. jährigen Jubiläum der Kreisfrauen-Union Warendorf
Ingrid Fischbach, MdB und Landesvorsitzende der Frauenunion NRW

Sehr geehrte Damen der Frauenunion Warendorf, liebe Frauen,

liebe Elke,

 

 

anlässlich des 40jährigen Jubiläums der Frauenunion Warendorf möchte ich allen Mitgliedern meine herzlichen Glückwünsche aussprechen.

 

Die Frauenunion Warendorf ist über die Grenzen des Kreisverbandes hinaus als engagierte Gruppe bekannt. Mit der richtigen Mischung aus neuen Ideen und bewährten Rezepten verstehen Sie es, gute und wichtige Akzente in der großen FU-Familie zu setzen.

Die Frauen-Union Nordrhein-Westfalen kann sich stets auf die Arbeit der

Warendorferinnen verlassen, dafür möchte ich an dieser Stelle ein ganz herzliches

„Dankeschön“ sagen.

Mit Ihrer Vorsitzenden Elke Duhme sind Sie in vorzüglicher Weise im Landesvorstand vertreten. Als Stellvertretende Vorsitzende bringt sie viel Erfahrung aus ihrer Arbeit vor

Ort in die Gremienarbeit mit ein – verbunden mit viel persönlichem Engagement. Auch dafür möchte ich mich an dieser Stelle bedanken.

Sie feiern heute Ihr 40jähriges Jubiläum. Wenn Sie einmal den Blick auf das Gründungsjahr der Frauenunion Warendorf richten, dann werden Sie feststellen, was sich seit 1972 alles verändert hat. Immer mehr Frauen übernehmen Verantwortung in der Gesellschaft, angefangen bei unserer Bundeskanzlerin. Der Anteil der erwerbstätigen Frauen ist stetig gewachsen und auch im Ehe-und Familienrecht hat in den letzten 40

Jahren mehr als ein Paradigmenwechsel hin zu mehr Gleichstellung stattgefunden. Die

speziellen Belange von Frauen sind immer mehr ins politische Blickfeld gerückt, diese Entwicklung wollen wir fortsetzen. Wir stehen heute vor anderen Herausforderungen als noch vor 40 oder auch vor 20 Jahren. Diese Herausforderungen müssen wir annehmen,

das geht nur gemeinsam.

Viele wichtige Themen stehen für uns Frauen zur Zeit auf der Tagesordnung. Mit den Themen Rentengerechtigkeit, Frauen in Führungspositionen oder Wiedereinstieg in das Berufsleben nach der Erziehungszeit nenne ich nur drei Beispiele. Dabei geht es für uns um einiges; dies können wir nur erreichen, wenn wir kraftvolle Kreisverbände, wie den in Warendorf, an unserer Seite wissen. Ihre Arbeit und Ihr Engagement sind die Grundlage für den Erfolg der Frauen Union in ganz Deutschland.

Machen Sie daher weiter so, dann werden wir im Jahre 2022 bestimmt das „halbe

Jahrhundert“ feiern und auf weitere Erfolge zurückblicken können. Ich wünsche Ihnen für die künftige Arbeit der Frauenunion Warendorf auch weiterhin viel Freude, Ideenreichtum,Tatkraft und Gottes reichen Segen!

Mit freundlichen Grüßen

Ingrid Fischbach, MdB